Liechtenstein

Live ab 16 Uhr: Pressekonferenz zum Schulstart

Wenn man von einem "normalen" Unterricht in der nächsten Woche rede, sei dieses "normal" immer noch in Anführungszeichen zu setzen, so Kind.

Er zitiert aus den Rückmeldungen von Schulleitern. Die Bandbreite dabei ist gross und reicht von "hat gut funktioniert" bis hin zu einer immer noch leicht spürbaren Angst bei den Schülern, weil die Geschehnisse der zurückliegenden Wochen noch immer präsent sind.

Nach Auffahrt können sich Schülerinnen und Schüler auch via Chat und Livestream an das Bildungsministerium wenden und ihre Fragen loswerden.

Diese Informationsmaterialen sollen der Bevölkerung nun auch "ganz breit zur Verfügung gestellt werden", so Hasler.

In diesem Zusammenhang ist auch die Kampagne "Heben Sorg" zu erwähnen. Sie zielte darauf ab, Schülern mit einfachen Einleitungen eine Übersicht über die wichtigsten Massnahmen zu bieten.

Es sei wichtig, in der Schule nun zielgruppengerecht zu agieren, um die Umsetzung der Schutzkonzepte zu gewährleisten.

"Die Schulen sind nicht mehr die gleichen, die sie waren, als wir sie am 13. März gschlossen haben", sagt Bildungsministerin Hasler.

An der Pressekonferenz soll einerseits auf die Einführungswoche zurückgeblickt werden, andererseits richtet sich der Blick auf die kommende Woche, wenn der Schulbetrieb wieder aufgenommen wird.

Nach den ersten fünf Tagen sei eine gewisse Erleichterung beim Lehrpersonal, den Schülern und den Eltern deutlich spürbar

Football news:

Modric on how Mourinho criticised Ronaldo: Cristiano almost cried at half-time
Giorgio Chiellini: I came close to leaving Juve twice: to Real Madrid in 2010 and to Manchester City in 2011
Herrera on Neymar and Mbappe: PSG don't sell stars, they buy them
Enrique on the 2015 Champions League final: Told the team: the Worst thing that can happen is to be a Juve player in a match against Barca
Gladbach shows how the concepts of Cruyff and Guardiola can be applied
Mertens will extend his contract with Napoli until 2022. He turned Chelsea down
Crouch, Ronaldo, Ramos and bale were included in the symbolic van der Vaart team